Linz: Neuer Verschiebebahnhof Stadthafen in Betrieb

Die neue Verbindungskurve (Fotomontage) am Gleisdreieck Linz, für die Wohnungshäuser abgerissen wurden; Quelle: ÖBB

Der Bahnhof Linz Verschiebebahnhof Stadthafen ist ein zentraler Güterumschlagplatz im Industriegebiet der Stadt Linz.

Der Bahnhof wird in einer rund zweijährigen Bauzeit umfangreich modernisiert und elektrifiziert. Heute (18.10.2021) erfolgte zusammen mit dem Projektpartner Linz Service GmbH, ein Teil der Linz AG, der Stadt Linz und einem EU-Vertreter die offizielle Eröffnung. Der Bahnhof ist bereits im Vollbetrieb. Neben der Elektrifizierung tragen auch ein Umbau und eine Neuverlegung der Gleise zu einem reduzierten Verschubaufwand bei. Durch die Errichtung eines zusätzlichen Gleises im Gleisdreieck an der Mühlkreisautobahn entstand eine Direktfahrmöglichkeit zwischen Linz Hauptbahnhof und Linz Verschiebebahnhof Stadthafen – allerdings fielen dem Bau Wohnhäuser zum Opfer. Rund eine Stunde Arbeitszeit kann so pro Güterzug und Richtung eingespart werden, weil Züge dadurch künftig direkt in den Bahnhof Linz Verschiebebahnhof Stadthafen geführt werden können und der Umweg über den Bahnhof Linz Verschiebebahnhof West entfällt. Im Bahnhof stehen nun außerdem zehn Gleise zur Verfügung, drei davon wurden verlängert. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress