Mitsubishi-Electric: CEO tritt nach Bekanntmachung gefälschter Testberichte zurück

Mitsubishi Electric hat zwischen 1985 und 2020 Testergebnisse für Industrieanlagen über Computerprogramme nur fiktiv generiert.

Darunter waren auch Klimaanlagen für Eisenbahnwagen sowie Luftpresser für Bremsanlagen. Als Konsequenz hat Präsident und CEO, Takeshi Sugiyama, am 02.07.2021 mitgeteilt, zurückzutreten. Die erzeugten, gefälschten Daten erweckten den Anschein, dass Tests durchgeführt wurden, die aber tatsächlich nicht stattfanden. Die Enthüllung über die gefälschten Testdaten erfolgte am 30.06.2021. Mitsubishi Electric ist der Ansicht, dass die Sicherheit der Produkte nicht beeinträchtigt wurde. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress