Mitteldeutsche S-Bahn: Neue Linien nach Merseburg und Gera

Im Zuges des Ausbau soll der Bahnhof Zeit u.a. ein ESTW bekommen: Foto: C. Müller

Ende 2035 soll es bei der Mitteldeutschen S-Bahn zwei neue Linien geben: Leipzig – Gera und Leipzig – Merseburg.

Das sieht der „Grobterminplan“ der drei Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit der Deutschen Bahn vor. Für den Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke Leipzig-Pegau – Zeitz – Gera werden 342 Mio. EUR angegeben, für die Strecke Leipzig – Merseburg 130 Mio. EUR. Die Finanzierung soll durch Mittel aus dem Investitionsgesetz Kohleregionen erfolgen. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress