Mofair: 11 Punkte für mehr „Gemeinwohlorientierung“ der Infrastruktur

Der Verband Mofair sieht die im Koalitionsvertrag geforderte „Gemeinwohlorientierung“ für die bundeseigene Schieneninfrastruktur als große Chance für mehr und besseren Schienenverkehr.

Der Verband hat nun ein 14-seitiges Papier veröffentlicht, in dem elf Punkte konkret angesprochen werden, die umgesetzt werden sollen. Mofair sieht die Umsetzung in einem „Dreiklang: erstens eine klare Qualitätsorientierung der Schieneninfrastruktur unter bestmöglicher Nutzung der Digitalisierung. Zweitens die dazu passenden Strukturreformen bei der Deutschen Bahn AG. Und drittens muss die Wettbewerbsfähigkeit der Schiene insgesamt gestärkt werden. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress