Neues ICE-Werk Nürnberg: Nur noch drei Standorte in der Vorauswahl

Bei Nürnberg soll ein Wartungswerk für ICE entstehen; Quelle: Deutsche Bahn AG

Bei der Standortsuche für ein neues ICE-Werk im Raum Nürnberg hat die DB aus der bisherigen Vorauswahl sechs von neun Optionen als ungeeignet gestrichen.

Die drei Standorte an der Munitionsanstalt (Muna) Feucht, im Bereich südlich der Muna sowie im Raum Allersberg/Pyrbaum/Roth werden bis Ende des Jahres abschließend untersucht. Dann beginnt das Raumordnungsverfahren, an dessen Ende die Regierung von Mittelfranken jeweils die Raumverträglichkeit der drei Standorte bewertet. Bis zum Frühjahr 2022 stehe dann der am besten geeignete Standort fest, teilt die DB am 03.09.2021 mit. Für diesen werde sie anschließend eine konkrete Planung erstellen. „Jetzt liegt unser Fokus auf einem konstruktiven Dialog mit den Menschen an den drei Standorten“, erklärte DB-Projektleiter Carsten Burmeister. Ab Oktober plant die DB Dialogangebote online und persönlich vor Ort. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress