Norwegen: Elektrifizierung der Trønderbanen und Meråkerbanen wird verschoben

Auf der Trønderbanen und Meråkerbanen nördlich von Trondheim wird es im nächsten Jahr keine Elektrifizierung geben.

Die Regierung will keine staatlichen Mittel für die Elektrifizierung einsetzen und wird das Projekt erneut überprüfen. Die Kosten seien um 20 % bzw. rund 600 Mio. NOK (64 Mio. Euro) gestiegen, so Verkehrsminister Ketil Solvik-Olsen (Fortschrittspartei). Unabhängig davon sollen laut Solvik-Olsen in den Jahren 2019 und 2020 zwei neue Bimode-Züge ausprobiert werden, um ein verbessertes Angebot auf der Trønderbanen anbieten zu können. (bd/cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress