NVR: Bündnis Voreifelbahn will Ausbau beschleunigen

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (r.) und NVR-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober; Foto: NVR

Das heute beurkundete „Bündnis Voreifelbahn“ will den Ausbau der Strecke Bonn – Euskirchen – Bad Münstereifel (VzG-Strecken 2645 und 2643) beschleunigen. 

Elf Personen des Aufgabenträgers NVR (Nahverkehr Rheinland), Bürgermeister:innen der Anliegerorte, vom Landkreis Rhein-Sieg sowie der DB Netz haben unterzeichnet. Ziel ist die Einführung eines 20-Minuten-Taktes bis Euskirchen, verdichtet auf 10 Minuten zu Spitzenzeiten. Die Machbarkeitsstudie zur Elektrifizierung der Voreifelbahn von 2019 errechnete laut NVR ein „herausragend gutes Nutzen-Kosten-Verhältnis“. Neben der Elektrifizierung sind zwei Abschnitte von zusammen 12 km mit einem zweiten Gleis auszustatten. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress