Österreich: ÖBB planen weiteren Ausbau der Phyrnstrecke

An der Phyrnstrecke; Quelle: ÖBB

Die Phyrnstrecke von Linz bis Selzthal in Österreich, eine international bedeutende Achse im Güterverkehr (TEN T), wird weiter modernisiert.

Seit den 1980er Jahren bauen die ÖBB die Strecke selektiv zweigleisig aus; 20 der rund 104 km sind bereits entsprechend ausgebaut. Mit der Aufnahme des Abschnitts Kirchdorf an der Krems – Micheldorf und des neuen Bosrucktunnels zusätzlich zu den beiden Abschnitten Nettingsdorf – Rohr-Bad Hall und Hinterstoder – Pießling-Vorderstoder sind die finanziellen Mittel für die Planungen aller vier Ausbauabschnitte im Rahmenplan 2022 – 2027 sichergestellt. Die ÖBB investieren in diesem Zeitraum rund 148 Mio. EUR in die Phyrnstrecken-Planungen inklusive Modernisierung der Bahnhöfe und Haltestellen. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress