Regiojet: Erneuter Versuch für Lok-Umbau

Regiojet will noch immer die Loks der Reihe 162 umbauen; Quelle: C. Müller

Das private tschechische EVU Regiojet unternimmt einen vierten Anlauf, seine neun Gleichstromlokomotiven, Reihe 162, in Zweisystem-Fahrzeuge, Reihe 362, umbauen zu lassen.

Das jüngt veröffentlichte, offene Verfahren (TED: 2021/S 079-200574) gibt einen Wert von 160 Mio. CZK (6,2 Mio. EUR) an, auch die übrigen Konditionen sind weitgehend identisch. Das dritte Verfahren vom Februar 2021, auf das sich niemand gemeldet hatte, wurde am 16.04.2021 offiziell abgebrochen. Die rund 30 Jahre alten Loks wurden von der dortigen FNM (Ferrovie Nord Milano) übernommen. Der Umbau ist aufgrund der schrittweise geplanten Vereinheitlichung der Betriebsspannung auf 25 kV AC in der tschechischen und slowakischen Republik erforderlich. Parallel dazu beschafft RJ 2021 weitere 15 neue Traxx-Zweisystemloks. (in/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress