Regional-Stadtbahn Neckar-Alb: Tübingen stimmt gegen Bau der Innenstadtstrecke

Die Tübinger Bevölkerung hat bei einem Bürgerentscheid am 26.09.2021 mehrheitlich gegen den Bau einer innerstädtischen Schienentrasse vom Hauptbahnhof über die Neckarbrücke bis Waldhäuser-Ost gestimmt.

Auf die Frage „Soll in Tübingen die Innenstadtstrecke der Regional-Stadtbahn Neckaralb gebaut werden?” stimmten 57,39 % der Stimmberechtigten mit Nein, 42,61 % mit Ja. Die Wahlbeteiligung lag mit 78,41 % weit über dem geforderten Quorum von 20 %. Die Tübinger Innenstadtstrecke ist Teil des Projekts Regional-Stadtbahn Neckar-Alb, mit dem in den nächsten zehn Jahren ein S-Bahn-ähnliches Netz zwischen dem Zollernalbkreis und den Landkreisen Tübingen und Reutlingen mit Innenstadtstrecken in den beiden Städten aufgebaut werden soll. In den Planungen war vorgesehen, über die Innenstadtstrecke Linien aus Rottenburg (Neckar), Herrenberg, Reutlingen und Mössingen direkt an die Tübinger Innenstadt anzubinden. Die Kosten für die Tübiger Innenstadtstrecke sollen nach dpa-Angaben bei etwa 230 Mio. EUR zuzüglich Planungskosten liegen. Im Vorfeld der Abstimmung hatten sich laut Schwäbischem Tagblatt fünf der sieben Gemeinderatsfraktionen und OB Boris Palmer (Grüne) für das Projekt ausgesprochen. Die Gegner des Projektes plädierten unter anderem für den sofortigen Ausbau des Bussystems anstelle des Baus der Innenstadtstrecke. Das Ergebnis der Abstimmung ist für drei Jahre verbindlich. Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann zeigte sich enttäuscht vom Ergebnis des Entscheids: „Es ist außerordentlich bedauerlich, dass im Bürgerentscheid in der Stadt Tübingen, die von der Regionalstadtbahn Neckar-Alb den größten Nutzen hätte, das Projekt Innenstadtstrecke mit Mehrheit abgelehnt wurde. Man wird jetzt wohl einige Jahre warten müssen, bis man einen erfolgversprechenden neuen Anlauf mit einem weiterentwickelten Konzept machen kann.” Der Tübinger OB will nun eine Nachwahlbefragung durchführen lassen, deren Ergebnisse dann Grundlage für die Entwicklung alternativer Verkehrskonzepte für die Tübinger Innenstadt sein sollen. (jgf)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress