Regionalstadtbahn Neckar-Alb: Auch ohne Tübinger Ast positiv

Das künftige Liniennetz der Regionalstadtbahn Alb-Neckar, die Innenstadtstrecke in Tübingen wird aber nicht kommen; Grafik: Zweckverband

Die Regionalstadtbahn Neckar-Alb rechnet sich auch ohne die Innenstadtstrecke von Tübingen.

Die neue Standardisierte Bewertung erbrachte einen Nutzen-Kosten-Faktor von 1,1, wie der zuständige Zweckverband mitteilte. Die neue Bewertung war nach dem Bürgerentscheid vom September 2021, mit dem die Bürger von Tübingen die Innenstadtstrecke ablehnten, notwendig geworden. Das Modul 1 der Stadtbahn befindet sich bereits in der Umsetzung: Die Strecken der Ammertal- und der Ermstalbahn werden umgebaut und elektrifiziert. Die Ammertalbahn soll im Dezember 2022 verspätet wieder in Betrieb gehen. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress