Renfe: Vertrag mit Stadler über 59 Vorortzüge

Der neue ein- und doppelstöckige Zug für die Cercanías-Verkehre; Foto: Renfe

Die Renfe und Stadler Rail Valencia haben am 15.07.2021 den bereits im März vereinbarten Vertrag über den Kauf von 59 Zügen für die Cercanías-Verkehre im Wert von 998 Mio. EUR unterzeichnet.

Vierundzwanzig Züge haben eine Länge von 100 m und 35 Zügen eine Länge von 200 m. Teil des Vertrages ist auch die Instandhaltung über 15 Jahre. Die Züge für die Ballungsräume bieten durch die Doppelstock-Mittelwagen laut Renfe 20 % mehr Platz als die derzeit eingesetzten Civia-Züge. Durch die mindestens zehn Türen je Seite soll der Fahrgastwechsel „minimiert“. (wkz/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress