S-Bahn Nürnberg: Planungsvereinbarung für Ausbau ins Pegnitz- und Schnaittachtal

Klaus-Dieter Josel, Konzernbevollmächtigte der DB für den Freistaat Bayern, und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer unterzeichnen die gemeinsame Planungsvereinbarung; Quelle: StMB

Bayern und die Deutsche Bahn haben am 26.04.2021 eine Vereinbarung über den Planungsbeginn eines weiteren S-Bahn-Angebots von Nürnberg nach Simmelsdorf-Hüttenbach beziehungsweise nach Hersbruck rechts der Pegnitz und Neuhaus a.d. Pegnitz unterzeichnet. 

Mit der S-Bahn soll ein 30-Minuten-Takt zwischen Nürnberg und Hersbruck rechts der Pegnitz mit überlagerndem Stundentakt von Nürnberg bis Neuhaus mit einem Flügelzug ab Lauf rechts der Pegnitz nach Simmelsdorf-Hüttenbach erreicht werden. Das Bayerische Verkehrsministerium übernimmt die Planungskosten in Höhe von 2,65 Mio. EUR für die Elektrifizierung der Strecke nach Simmelsdorf-Hüttenbach und für den barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe. Der Ausbau ist Teil des Projekts der Elektrifizierung zwischen Nürnberg und Marktredwitz, für die die Vorplanung abgeschlossen ist. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress