Sachsen-Anhalt: Landesförderung für Gleissanierung bei InfraLeuna

Übergabe der Fördermittel; Quelle: InfraLeuna

Das Land Sachsen-Anhalt fördert den Neubau und die Sanierung von Gleisen am Chemiestandort Leuna.

InfraLeuna bekommt rund 655.000 EUR für die Ertüchtigung vorhandener Gleisanlagen und Steuerungstechnik (Weichen, Beleuchtung etc.). Die Förderung erfolgt im Rahmen der „Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Investitionen zur Stärkung des regionalen Schienengüterverkehrs in Sachsen-Anhalt“. Am Chemiestandort wird mit der Neuansiedlung des finnischen Unternehmens UPM mit Mehrverkehr gerechnet: UPM will in der Bioraffinerie aus Holz Biochemikalien herstellen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress