Schweiz: Lötschberg-Scheiteltunnel bekommt durchgängig feste Fahrbahn

Nordportal des Lötschberg-Scheiteltunnel; Quelle: BLS

Die schweizerische Bahngesellschaft BLS baut den Lötschberg-Scheiteltunnel durchgängig mit einer Betonfahrbahn aus.

Bis voraussichtlich Ende 2024 soll die sanierungsbedürftige Schotterfahrbahn zwischen Kandersteg und Goppenstein vollständig durch die feste Fahrbahn ersetzt werden, wobei die Arbeiten auf 14,6 km Länge unter laufendem Bahnbetrieb erfolgen. Im Oktober 2020 wollte die BLS aus Kostengründen den 1,3 km langen Abschnitt vor dem südlichen Tunnelportal mit einer Schotterfahrbahn sanieren. Nach Gesprächen mit dem BAV und einer neuen Einschätzung hat die BLS entschieden, den Scheiteltunnel auf gesamter Länge mit einer Betonfahrbahn auszustatten. Künftig sollen die Fahrt durch den Tunnel, etwa der Autoverlad, deutlich ruhiger und die Unterhaltskosten geringer sein. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress