SPD: Rekordfahrt Berlin – Breslau

Die Berliner SPD hat am Wochenende eine Rekordfahrt zwischen Berlin und Breslau/Wroclaw durchgeführt.

Mit dreieinhalb Stunden war dies der schnellste Zug auf dieser Relation seit Beginn des Zweiten Weltkriegs. Gefahren wurde dabei über Cottbus und Horka. Organisiert hat die Fahrt der SPD-Verkehrsexperte Jürgen Murach, der sich hauptberuflich als Mitglied der Berliner Senatsverkehrsverwaltung auch um die Bahnverbindungen mit Polen kümmert. Eingesetzt wurde ein Triebwagen Lint 41. Die SPD wollte damit zeigen, dass der Bahnverkehr mit Polen deutlich attraktiver gemacht werden kann. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress