SPNV-Aufgabenträger: 1 Mrd. Euro für ÖPNV für Corona und 9-Euro-Ticket

Das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund stellen in diesem Jahr fast 1 Mrd. EUR zur Unterstützung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zur Verfügung.

Damit bekommen die Betriebe in Nordrhein-Westfalen einen Ausgleich für den Schaden während der Corona-Pandemie sowie bezüglich der Einnahmeausfälle aus dem 9-Euro-Ticket, 224,7 Mio. EUR Bundesmittel und 300 Mio. EUR Landesmittel wegen Corona und 468,1 Mio. EUR Bundesmittel für das 9-Euro-Ticket. Über den bundeseinheitlichen Schadensausgleich hinaus gewährt Nordrhein-Westfalen auch einen pauschalen Ausgleich an die Verkehrsunternehmen für die gestiegenen Energiekosten. Anträge auf den Schadensausgleich sind bis zum 30.09.2022 bei den Bezirksregierungen zu stellen, die Richtlinien sowie die dazugehörigen Formulare können die Kommunen als Aufgabenträger des ÖPNV und die Verkehrsunternehmen online abrufen. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress