Süderlügum: Schweres Bahnunglück mit Bauzug

Am 20.04.2021 kam es gegen 20.20 Uhr im Bahnhof Süderlügum zu einem schweren Bahnunglück. 

Ein Bauzug der Firma Wiebe mit MFS-Wagen fuhr im Nebengleis des Bahnhofs mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit auf dort stehende Schotter-Selbstentladewagen. Die sieben Wagen waren leer, einer fiel beim Zusammenprall kopfüber auf die Lok, zwei standen senkrecht in der Luft. Der Bahnhof mit der Strecke Niebüll – Tondern gehört der NEG, die Strecke bleibt vorerst gesperrt. Der Triebfahrzeugführer erlitt nur Prellungen und konnte das Krankenhaus bereits wieder verlassen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress