Tschechien: Infraverwaltung übernimmt Telekom-Unternehmen

Die staatliche tschechische Eisenbahn-Infrastrukturverwaltung Správa železnic (SŽ) übernimmt einen Teil der ČD-Telematika.

Es handelt sich um den Teil, der die Telekommunikationsanlagen der Bahn betreut. Die Transaktion hat einen Wert von knapp 1 Mrd. CZK (gut 35 Mio. EUR), rund 250 Angestellte wird SŽ übernehmen, knapp die Hälfte der Telematika-Belegschaft von 570 Personen. Historisch waren diese Tätigkeiten immer im Infrastrukturbereich angesiedelt, infolge der Transformation der ČSD wurden sie in die ČD-Telematika ausgegliedert. Die einschlägigen Bestrebungen seien laut SŽ-Sprecherin Radka Pistoriusová nun in der Endphase, es stehe nur noch die Genehmigung des Wettbewerbsamtes aus. ČD-Chef Ivan Bednárik sagte jedoch kürzlich aus, die Verhandlungen seien noch nicht abgeschlossen. Die Abspaltung des Infrabereichs wirkt sich laut ČD-Telematika nicht auf andere Geschäftstätigkeiten aus, die mit Drittkunden erbracht werden. Die ČD hält am Unternehmen 71 %, Škoda Transportation-Besitzer PPF 29 %. (in/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress