UIRR: Kombinierter Verkehr überwindet Corona-Einbußen deutlich

Der Kombinierte Verkehr verzeichnete im zweiten Quartal 2021 ein historisches Wachstum. Er lag bei 26,43 % gegenüber dem gleichem Zeitraum 2020.

Dies teilte der europäische Kombiverkehrsverband UIRR mit. Laut Verband hat der „rekordhohe“ Ölpreis dazu beigetragen, dass der Kombinierte Verkehr das während der Pandemiezeit gewonnene Neugeschäft halten konnte. Der Stimmungsindex für die nächsten zwölf Monate sei zudem nach wie vor „positiv“, was das anhaltende Vertrauen in die Erholung von der Pandemie widerspiegele. Das Wachstum in der ersten Jahreshälfte 2021 ist eine Fortsetzung des Wachstums von 6,77 %, das der Sektor im Jahr 2020 erzielt hat. Weiter hat die UIRR zum 01.07.2021 zwei neue Mitglieder bekommen: die Rail Hub Transylvania aus Rumänien als Terminalmitglied und die Camco Technologies aus Belgien als Terminaltechnologiepartner. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress