Von Zwickau nach Modena: ÖBB RCG holt Lamborghini auf die Schiene

Diese ÖBB-Lok wirbt für die Kooperation RTC/Lamborghini; Quelle: ÖBB/Andreas Pregernigg

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) und der italienische Autohersteller Lamborghini bringen ein neues Transportkonzept auf die Schiene, das den bisherigen Straßentransport vollständig ersetzt.

Karosserien des Sportwagens Urus werden vom VW-Werk in Zwickau zum Lamborghini-Stammwerk in Sant'Agata Bolognese bei Modena befördert. „Mit einer Transitzeit von nur 48 Stunden handelt es sich dabei um den schnellsten, effizientesten und umweltfreundlichsten Transport von Zwickau nach Modena“, teilt RCG mit. Trotz zweier Grenzüberschreitungen sei eine Just-In-Time Bahnlogistik auf der insgesamt 1000 km langen Strecke möglich. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress