Webasto/DB Cargo: Werk Neubrandenburg testet Anlieferung über die Schiene

Im Werk Neubrandenburg des Autozulieferer Webasto ist eine vierwöchige Testphase zur Warenanlieferung über die Schiene gestartet.

Während des Zeitraums bis Mitte Dezember kommen Anlieferungen von zwei Lieferanten aus Süddeutschland und Tschechien per Zug am Güterbahnhof Neubrandenburg an, der direkt neben dem Webasto-Werk liegt. Beteiligt am Transport sind DB Cargo Logistics und die Spedition Gertner (Altentreptow). Die Lieferanten erhalten aus Neubrandenburg leere Behälter, befüllen sie mit ihren Produkten (zur Herstellung von Heizsystemen für die Elektromobilität) und senden sie zurück ins Webasto-Werk. Der Vor- und Nachlauf auf Lieferantenseite erfolgt aufgund deren fehlender Gleisanbindung per Lkw. Der Probebetrieb könnte ab Mitte 2022 zum Regelbetrieb werden. Die beiden Lieferanten für den Probelauf bilden 15 % des Einkaufsvolumens der Werks ab, bei bis zu 50 % des Wareneingangs soll laut eine Anlieferung per Schiene denkbar sein. Als Voraussetzung nennt Webasto "regelmäßige und damit planbare, für einen Einzelwagon ausreichend große Volumina pro Wegstrecke". (jgf)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress