Hauptbahnhof Oldenburg: Streit um Bahnsteighalle

Um den Zustand der unter Denkmalschutz stehenden Bahnsteighalle des Hauptbahnhofs Oldenburg/Oldbg. gibt es nun einen Gutachterstreit.

Laut dem NDR hat ein Gutachten der Stadt aufgezeigt, dass der Zustand der Halle „gut bis sehr gut” sei, die Dachkonstruktion würde keine größeren Schäden aufweisen. Der Schadensumfang sei nur gering bis mäßig und ließe sich „mit vertretbarem Aufwand” sanieren. Dies sieht die DB „völlig anders”. Der Konzern erstellt derzeit mit dem Eisenbahn-Bundesamt selbst ein Gutachten, das Mitte Februar vorliegen soll. Wegen „erheblicher Mängel” hatte die DB die Halle ursprünglich abreißen wollen. Eine Sanierung würde nach DB-Schätzungen 50 Mio. EUR kosten. Die Bahnsteighalle wurde 1911 bis 1915 gebaut. (cm)

 

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress