Funkwerk AG: Deutlicher Gewinnsprung in 2017

Die Funkwerk AG konnte ihre Geschäftsbasis 2017 weiter festigen und die Ertragslage „spürbar“ verbessern.

Nach vorläufigen Berechnungen erhöhte sich der Konzernumsatz um 0,2 % auf 77,6 Mio. EUR (Vorjahr: 77,4 Mio. EUR) und das Betriebsergebnis um 31,5 % auf voraussichtlich 7,2 Mio. EUR (Vorjahr: 5,4 Mio. EUR). Ausschlaggebend dafür waren, laut Unternehmen, die im Jahresverlauf komplett ausgelasteten Produktionskapazitäten, die günstigere Umsatzzusammensetzung mit größeren Dienstleistungs- und Softwareanteilen sowie der Wegfall von im Vorjahr verbuchten Sonderaufwendungen. In allen drei Geschäftsbereichen (Zugfunk, Reisendeninformation und Videosysteme) trugen positive Impulse, insbesondere aus den neuesten Entwicklungen sowohl im Hardware- als auch im Softwarebereich, zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung bei. Der Auftragseingang nahm 2017 gegenüber dem Vorjahreswert um 5,8 % auf 85,2 Mio. EUR (Vorjahr: 80,5 Mio. EUR) und der Auftragsbestand per 31.12.2017 auf 58,1 Mio. EUR (31.12.2016: 49,9 Mio. EUR) zu. Der geprüfte Konzernabschluss 2017 der Funkwerk AG wird am 16.04.2018 veröffentlicht. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress