Hamburger Hafen- und Logistik AG: Containerumschlag und -transport deutlich gestiegen

Die Hamburger Hafen- und Logistik AG (HHLA) konnte im Geschäftsjahr 2017 ihre Marktposition stärken und teilweise ausbauen.

 Der Umsatz des Konzerns erhöhte sich dank gestiegenen Containerumschlags und -transports sowie einer erfolgreichen Bewirtschaftung des Immobilienportfolios um 6,3 % auf 1,25 Mrd. EUR (2016: 1,18 Mrd. EUR). Das operative Ergebnis (EBIT) stieg ungeachtet von Einmalbelastungen für einen Organisationsumbau und für die Harmonisierung bestehender Altersversorgungssysteme um 5,6 % auf 173,2 Mio. EUR (2016: 164,0 Mio. EUR). Der Konzernüberschuss hat sich dagegen nur leicht verbessert (+0,8 %) und lag bei 105,9 Mio. EUR. Der Containerumschlag stieg um 8,1 % auf 7,196 Mio. TEU, der Containertransport um 5,2 % auf 1,480 Mio. TEU. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress