Schaeffler: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Der Zulieferer Schaeffler hat die vorläufigen Eckdaten zum Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht.

Die währungsbereinigte Umsatzsteigerung lag bei 5,9 %, der Umsatz betrug 14,0 Mrd. EUR (Vorjahr: 13,3 Mrd. EUR). 2017 haben beide Sparten zur positiven Umsatzentwicklung beigetragen. Während die Sparte Automotive im Jahr 2017 ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum in Höhe von 5,9 % erzielte, lag die währungsbereinigte Wachstumsrate der Sparte Industrie bei 5,7 %. Auf dieser Basis erwirtschaftete die Schaeffler Gruppe im Jahr 2017 ein EBIT vor Sondereffekten von 1,584 Mrd. EUR (Vorjahr: 1,70 Mrd. EUR). Dies entspricht einer EBIT-Marge vor Sondereffekten von 11,3 % (Vorjahr: 12,7 %). Während in der Sparte Automotive die EBIT-Marge sank (von 14,3 & auf 12,2 %), stieg sie in der Sparte Industrie an (von 7,3 % auf 8,1 %). Den Geschäftsbericht wird die Schaeffler AG am 07.03.2018 veröffentlichen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress