Verkehrsverbund Rhein-Ruhr: Einnahmen und Fahrten im Nahverkehr steigen erneut

Die Fahrgastzahlen beim VRR blieben in 2017 stabil; Quelle: VRR

Im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) blickt man für das Jahr 2017 auf eine sehr solide Einnahmenbilanz zurück.

Im vergangenen Jahr konnte die Anzahl der zurückgelegten Fahrten im Verbundraum auf 1,151 Milliarden gesteigert werden - 0,2 % mehr als noch 2016. Die Ticketeinnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 % auf insgesamt 1,264 Mrd. EUR, 26,2 Mio. EUR mehr als noch 2016. Die Grundlage für diese gute Bilanz des vergangenen Jahres bilden die strukturellen und preislichen Anpassungen im VRR-Tarif. Der Einnahmeanteil bei den Stammkunden liegt mit 959,4 Mio. EUR bei 76 %. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress