Flixtrain: Flixmobility legt Beschwerde bei EU-Kommission ein

Flixtrain legt bei der EU Beschwerde ein; Quelle: Flixtrain

Der größte Wettbewerber im Fernverkehr in Deutschland, Flixtrain, hat sich bei der EU-Wettbewerbskommission über die Milliardenhilfen der Bundesregierung für die Deutsche Bahn beschwert.

In einem Brief an Kommissarin Margrethe Vestager, aus dem das Handelsblatt berichtet, schreibt Flixmobility-CEO André Schwämmlein, die Hilfen können dazu führen, dass der DB-Konzern sein Beinahe-Monopol im Personenfernverkehr zementiere. Im Interview mit dem Handelsblatt sagte er: „Ich sehe darin die Gefahr, dass sich die Bahn auch in Zukunft nicht an Eigenwirtschaftlichkeit halten wird und am Ende der Staat die Verluste ausgleicht”. Schwämmlein kündigt dort zudem an, eine Klage beim EuGH gegen die Hilfen der Regierung für die Deutsche Bahn einzureichen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Article Redaktion Eurailpress
Anzeige
Article Redaktion Eurailpress