Rheinbahn: Abnahmestopp für HF6-Stadtbahnen

Anlieferung eines HF6 in Düsseldorf; Quelle: Rheinbahn

Die Düsseldorfer Rheinbahn hat sowohl die Abnahme als auch die Anlieferung weiterer Stadtbahnen Typ HF6 gestoppt.

Laut dem Betreiber haben sich bei den von Bombardier Transportation hergestellten Fahrzeugen Fertigungsmängel gezeigt, die im Rahmen einer Erstmusterprüfung festgestellt worden sind. Die hieraus erwachsenden Fragen und Folgen im Hinblick auf die Sicherheit und Langlebigkeit der Fahrzeuge will die Rheinbahn nun von einem unabhängigen Gutachter bewerten lassen. Die geplante Taktverdichtung, für deren Umsetzung die Rheinbahn die zusätzlichen Bahnen benötigt, wird angesichts der Qualitätsprobleme des Herstellers im Oktober nicht stattfinden können. Die Rheinbahn geht nach den Worten von Michael Richarz, Vorstand Technik und Betrieb, davon aus, dass die HF6 „nicht im vertraglich vereinbartem Zustand produziert worden sind“. Es gebe Abweichungen von den Bauunterlagen im Bereich der Schweißnähte, beim verwendeten Grundmaterial bei der Herstellung des Wagenkastenuntergestells sowie bei der Tür- und Trittstufensteuerung, so Richarz. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Article Redaktion Eurailpress
Anzeige
Article Redaktion Eurailpress