Das Portal der Bahnbranche

Linke Rheinstrecke: Streckensperre nach Güterwagenbrand wohl bis Montag

Brennende Güterwagen im Bahnhof Unkel; Quelle: Bundespolizei

„Die Schäden an der Infrastruktur können erst nach dem Abtransport des Güterzuges durch die Experten der DB Netz ermittelt werden. Derzeit ist eine Prognose über die Dauer der Störung nicht möglich.“

Das ist laut DB Netz der aktuelle Stand zur Sperrung der rechten Rheinstrecke zwischen Linz und Rhöndorf. Bei den Großstörungsmeldungen gibt DB Netz an, dass die Strecke ab dem 11.02.2019, 6 Uhr, wieder frei sein wird. Am späten Mittwochabend (06.02.2019) gegen 23 Uhr sei ein Brand bei einem Güterwagen eines Gefahrgutzuges vom Triebfahrzeugführer eines Gegenzuges bemerkt worden. Der Zug wurde im Bahnhof Unkel dann gestoppt. Drei Waggons waren betroffen. Wegen Spraydosen waren die Löscharbeiten nicht einfach. Der Brand war gegen 9.30 Uhr gelöscht, kurz danach übergaben die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW die Unfallstelle an die Deutsche Bahn. Bei dem Zug handelt es sich um den für Henckel fahrenden Gefahrgutzug. Laut Bundespolizei spräche viel dafür, dass sich die Bremsen des Zugs der Privatbahn „festgefahren“ hätten und „heiß gelaufen“ seien. Fremdverschulden schließt die Polizei aus. Durch die Umleiterverkehre über die linke Rheinseite fallen zwischen Köln Hbf und Bonn Hbf einige ICE- und IC-Züge aus. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress