Schweden: Behörde fordert neue Vorschriften für Ticket-Verkauf

Die Wettbewerbsbehörde Konkurrensverket hat die Regierung aufgefordert, die Vorschriften für den Online-Verkauf von Bahnfahrkarten zu überprüfen.

So solle die beherrschende Stellung der Website sj.se des staatlichen etablierten Betreibers SJ AB beseitigt werden. MTR Express und Saga Rail hatten im vergangenen Jahr Beschwerden eingereicht, da sie keine Möglichkeit hatten, ihre Tickets über die Online-Kanäle von SJ zu verkaufen. Saga Rail nannte dies sogar als Grund für die Einstellung ihres Verkehrs nach nur vier Monaten. Zwar hat Konkurrensverket am 04.06.2019 mitgeteilt, das Verfahren einzustellen, da im Rahmen der bestehenden Wettbewerbsvorschriften das Problem nicht lösbar sei. Aber die Behörde hat eine Reihe von Vorschlägen vorgelegt, die die Regierung berücksichtigen sollte, darunter neue Vorschriften für den Verkauf von Fahrkarten für „kommerzielle“ Dienstleistungen oder die Einrichtung einer „wettbewerbsneutralen“ Buchungsseite. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress