VBB: Vergabe des Netzes Ostbrandenburg 2 angekündigt

Der jetzige Betreiber des Netzes ist die NEB, hier im Bahnhof eberswalde; Foto: C. Müller

Brandenburg und Berlin haben jetzt angekündigt, dass SPNV-Netz Ostbrandenburg 2 (NOB2) durch den VBB ausschreiben zu lassen.

Es geht um folgende Linien:
• RB 12 Berlin Ostkreuz – Oranienburg – Templin Stadt
• RB 25 Berlin Ostkreuz – Werneuchen
• RB 26 Berlin Ostkreuz – Müncheberg (Mark) – Bundesgrenze DE/PL
• RB 35 Fürstenwalde (Spree) – Bad Saarow Süd
• RB 36 Frankfurt (Oder) – Königs Wusterhausen
• RB 54 (Berlin Gesundbrunnen/Lichtenberg –) Löwenberg (Mark) – Rheinsberg (Mark)
• RB 60 Eberswalde – Frankfurt (Oder)
• RB 61 Schwedt – Angermünde
• RB 62 Angermünde – Prenzlau
• RB 63 Eberswalde – Joachimsthal (– Templin).
Die Leistungen umfassen rund 6,3 Mio. Zugkm/a, die voraussichtliche Laufzeit beträgt zwölf Fahrplanjahre ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024. Für Neufahrzeuge soll eine Wiedereinsatzgarantie gegeben werden, zudem werden Maßnahmen zur Reduzierung des Ausstoßes von CO2 berücksichtigt. (cm)

 

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress