RhB und Stadler präsentieren neuen Triebzug „Capricorn“

Roll-Out des RhB-Capricorn; Quelle: swiss-image.ch

Die Rhätische Bahn (RhB) und Stadler haben heute (15.04.2019) in Altenrhein (CH) den Roll-out des neuen Elektrotriebzugs „Capricorn“ (rätoromanisch für Steinbock) gefeiert.

 

 

 

2016 hatte die RhB bei Stadler 36 vierteilige Niederflurtriebzüge (je 164 Sitzplätze) für 361 Mio. CHF (318 Mio. EUR) bestellt – die bisher größte Rollmaterialbeschaffung in der Geschichte dieser Schweizer Meterspurbahn. Mit den Zügen ist im Kanton Graubünden erstmals der Flügelzugbetrieb möglich, wodurch auf der eingleisigen Strecke Landquart–Klosters ein Halbstundentakt ohne Streckenausbauten realisiert werden kann. Die RhB plant den Einsatz ab Spätherbst 2019 auf der Strecke Landquart–Davos–Filisur. 2021 soll der Flügelzugbetrieb Landquart–Klosters–Davos/St. Moritz beginnen. (as)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress