Das Portal der Bahnbranche

Frankreich: Rechnungshof fordert Bereinigung der Intercités-Linien

Der französische Rechnungshof (Cour des comptes) schlägt in seinem Jahresbericht 2019 vor, Intercités-Linien auf die Regionen zu übertragen.

Die noch von der SNCF betriebenen Intercités-Linien, die vom Staat beauftragt und subventioniert werden, hätten ihre Nachhaltigkeit nicht bewiesen. Die Reform der Züge des territorialen Ausgleichs (TET), von der SNCF unter der Marke „Intercités" betrieben, sei noch nicht abgeschlossen. Der Rechnungshof hat vor allem das Netz geprüft, das bis 2020 in der Verantwortung des Staates bleiben wird. (wkz/as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress