Große Wendlinger Kurve: Kommunen beteiligen sich an Finanzierung

Das geplante zweite Gleis der Wendlinger Kurve; Quelle: DB AG

Das Land Baden-Württemberg und die Region Neckar-Alb haben gestern (05.06.2019) eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Finanzierung des zweiten Gleises der Wendlinger Kurve unterzeichnet.

Die Region Neckar-Alb, vertreten durch die drei Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalbkreis, will sich in gleichem Maße wie der Verband Region Stuttgart an der Finanzierung der Kosten des Landes für den Bau des zweiten Gleises im Sinne einer Risikoabdeckung mit einem Viertel, höchstens jedoch bis zu 12,5 Mio. EUR, beteiligen. Der Verband Region Stuttgart hatte sich dazu bereits im Januar 2019 bekannt. Der Realisierungs- und Finanzierungsvertrag für das Projekt mit geschätzten Bau- und Planungskosten von 100 Mio. EUR wurde Anfang Mai unterzeichnet. Mehr zu dem Projekt in Rail Business 20/19. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress