Nahverkehr Rheinland: SPNV-Qualitätsbericht 2018 beklagt spürbare Verschlechterungen

Der Nahverkehr Rheinland (NVR) hat den SPNV-Qualitätsbericht für 2018 vorgelegt.

Demnach hat es zwar Fortschritte beim Fahrzeugzustand gegeben, bei zentralen Kriterien der Angebotsqualität waren hingegen spürbare Verschlechterungen zu verzeichnen. Dies gilt sowohl für Zugausfälle, Pünktlichkeit als auch die Kapazität. Zunehmend gibt es Probleme, den Bahnbetrieb stabil zu halten. Gründe hierfür sind vor allem eine nicht mehr ausreichend bemessene Bahninfrastruktur und die Zunahme von Baustellen. Immer häufiger kommt es zu überfüllten und verspäteten Zügen. Dies liegt laut NVR auch daran, dass es die EVU immer häufiger nicht schaffen, vertraglich vereinbarte Mindestkapazitäten auf die Gleise zu bringen. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress