Nordrhein-Westfalen: 1 Mrd. EUR zur Erneuerung der Stadt- und Straßenbahnnetze

Bis 2031 stellt Nordrhein-Westfalen aus Regionalisierungs- sowie Landesmitteln 1 Mrd. EUR für die Erneuerung der überwiegend aus den 70- oder 80er Jahren stammenden Stadt- und Straßenbahnnetze zur Verfügung.

 

 

 

Das Land will damit die Voraussetzungen für eine bessere Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger schaffen. Mithilfe eines Gutachtens wurde der Erneuerungsbedarf ermittelt und der notwendige Investitionsbedarf bis 2031 auf 2,6 Mrd. EUR beziffert. Erneuert werden müssen Gleise, Oberleitungen, Weichen sowie Haltestellen und Brücken. Zur Modernisierung der Netze gehört auch die Beseitigung von Systembrüchen. Insgesamt gibt es drei im Ruhrgebiet, die für rund 46 Mio. EUR beseitigt werden soll; das Geld soll zusätzlich investiert werden. (mir)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress