Das Portal der Bahnbranche

Bulgarien: Sofia ordert weitere U-Bahnen

Der Inspiro für Sofia war auf der InnoTrans 2018 ausgestellt; Foto: C. Müller

Der U-Bahn-Betreiber der bulgarischen Hauptstadt, Metropoliten EAD, hat zehn weitere U-Bahn-Züge der Baureihe Inspiro bei dem Konsortium von Siemens mit der polnischen Newag geordert.

Damit steigt das Liefervolumen durch die Umsetzung dieser Option auf 30 Züge. Die Basisbestellung umfasste 20 dreiteilige Einheiten zum Preis von 142 Mio. EUR, einschließlich der zehn optionalen Züge sind es 214 Mio. EUR, wovon 37 Mio. EUR auf Newag entfallen, die für den Innenausbau der Züge, die Inbetriebnahme im Werk Nowy Sącz, die Lieferung nach Sofia sowie die Wartung im Garantiezeitraum verantwortlich zeichnet. Die Auslieferung der Züge begann im vergangenen Juni, mittlerweile sind 13 Züge geliefert. Sie sind für den Betrieb auf der Linie 3 vorgesehen. (nov-ost/cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress