Deutsche Bahn: Alexander Doll verlässt Vorstand

Nun ist es offiziell: Alexander Doll, im Vorstand der Deutschen Bahn zuständig für Finanzen, Güterverkehr und Logistik, scheidet mit Wirkung zum 31.12.2019 aus dem Unternehmen aus.

Der Aufsichtsrat der DB hat „im gegenseitigen Einvernehmen“ das Vertragsverhältnis aufgehoben – allerdings haben sich die Vertreter der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat „demonstrativ“ enthalten, wurde berichtet. Alexander Doll wurde im November 2017 als Vorstand für Güterverkehr und Logistik zur Deutschen Bahn berufen. Zusätzlich wurde ihm im Januar 2019 das Finanzressort des Konzerns übertragen. Laut Presseberichten wollten DB-Chef Richard Lutz wie auch Vorstandsmitglied Ronald Pofalla Doll loswerden. Nun hat sich auch Verkehrsminister Andreas Scheuer auf die Seite von Lutz gestellt. Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat fordern nun eine Überprüfung der Vorgänge, so der neue Chef der Gewerkschaft EVG, Torsten Westphal, gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. (cm)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress