Knorr Bremse AG: Vorstandschef Deller tritt ab, Konzern legt Zahlen 2018 vor

Klaus Deller; Quelle: Knorr-Bremse AG

Klaus Deller, Vorstandsvorsitzender der Knorr-Bremse AG, ist überraschend zum 30.04.2019 aus dem Unternehmen ausgeschieden.

Grund für das Ausscheiden von Herrn Deller sind unterschiedliche Auffassungen von Führung und Zusammenarbeit“, heißt es in der Pressemitteilung. Der Aufsichtsrat habe die Suche nach einem Nachfolger eingeleitet. Deller hat das Familienunternehmen seit 2015 als Vorstandschef geleitet und im Oktober 2018 an die Börse gebracht. Knorr hat jetzt die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vorgestellt. Der Konzernüberschuss lag bei 629,4 Mio. EUR (Vorjahr: 587,2 Mio. EUR). Der Umsatz stieg um 7,5 % auf 6.615,8 Mio. EUR. Dazu steuerte der Unternehmensbereich Schienenfahrzeuge 3.461,9 Mio. EUR bei (2017: 3.260,1 Mio. EUR). Das Konzern-Ebitda lag bei 1.178,0 Mio. EUR (1.115,5 Mio. EUR), im Bereich Schienenfahrzeuge bei 693,1 Mio. EUR (639,3 Mio. EUR). Knorr-Bremse schlägt der Hauptversammlung eine Dividende von 1,75 EUR je Aktie vor. (as)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress