Österreich: ÖBB-Chef Matthä ist Präsident der ÖVG

Andreas Matthä; Quelle: ÖBB

ÖBB-Chef Andreas Matthä ist neuer Präsident der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG).

Er folgt auf Peter Klugar, der zum Ehrenpräsidenten der ÖVG gekürt wurde. Matthä ist ein echter „Mann der Schiene“. Er trat nach seinem Tiefbau-Studium 1986 in die ÖBB ein und arbeitete sich zur Leitung des Brückenbaus hoch. Danach folgten leitende Funktionen in Controlling, Planung und Infrastruktur. 2014 wurde er Mitglied des Vorstandes (Ressort Finanzen, Markt, Service) der ÖBB-Infrastruktur. Matthä bleibt der ÖBB-Holding als Vorsitzender des Vorstandes erhalten. Die ÖVG ist eine unabhängige Vereinigung von Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Praxis, die sich mit allen Belangen des Personen-, Güter- und Nachrichtenverkehrs sowie der Logistik befassen. (jpn)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress