Alstom: Nur wenige Bombardier-Manager auf Leitungsebene

Zentrale von Alstom; Quelle: Alstom

Alstom hat in der Zwischenzeit einige wichtige Personalentscheidungen im Zusammenhang mit der Übernahme von Bombardier Transportation getroffen.

Wie das Magazin La Lettre A schreibt, seien in Frankreich nur zwei Bombardier-Manager in die Unternehmensführung übernommen worden. So wird Didier Fernandes aus dem Werk in Crespin neben der Produktion auch für Engineering und Einkauf zuständig sein. Pierre Michard, bislang Vizepräsident des kanadischen Herstellers für Vertrieb und Service in Frankreich & Benelux übernimmt die Verantwortung für die Service-Aktivitäten. In der D-A-CH-Region wurden mit sieben Managern mehr Personen in die Leitungsebene aufgenommen. Dazu gehören laut dem Magazin François Muller für die Produktionslinien, Andreas Glitsch für die Qualität und Carsten Carl für Rechtsangelegenheiten. Und Bruno Marguet ist für Rollmaterial- und Komponentenplattformen verantwortlich. Auf Konzernebene sind ehemalige Bombardier-Leute wenig vertreten. So unterstützt die ehemalige kanadische HR-Direktorin Laura Janse nun die HR-Direktorin Anne-Sophie Chauveau-Galas. Alstoms Director of Strategy Marc Granger übernimmt Per Allmer in sein Team von fünf Managern. Der ehemalige Direktor der Region Westeuropa, Naher Osten, Afrika und Asien von Bombardier Transportation wird für die Integration verantwortlich sein. (wkz/cm)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress