Bayern: Über 90 Millionen Euro für ÖPNV in Stadt und Land

Die ÖPNV-Zuweisungen sind ein wesentlicher Bestandteil für die Finanzierung von Bus, Straßen- und U-Bahnen. Seit 2017 hat der Freistaat seine Zuschüsse fast verdoppelt.

Insgesamt haben die zu verteilenden ÖPNV-Zuweisungen für das Jahr 2020 ein Volumen von rund 93 Mio. EUR. Ein gutes Drittel davon geht mit 32 Mio. EUR in die Ballungsräume München, Nürnberg-Fürth-Erlangen, Regensburg, Würzburg und Augsburg. Für die übrigen Regionen Bayerns stehen 61 Mi. EUR zur Verfügung. Die ÖPNV-Zuweisungen sollen das Engagement der Aufgabenträger unterstützen, die Attraktivität des ÖPNV insgesamt steigern und den ÖPNV fit für die Herausforderungen der Zukunft machen: „Wir fördern so attraktive Angebote damit viele Menschen freiwillig vom Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen.“, so Verkehrsministerin Kerstin Schreyer. (kh)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress