Bombardier: Bürgschaft von Sachsen

Kürzlich hat Bombardier in Bautzen ein neue Inbetriebnahme- und Testhalle eröffnet; Foto: C. Müller

Bombardier Transportation hat vom Land Sachsen eine Bürgschaft in Höhe von fast 108 Mio. EUR erhalten.

Insgesamt beläuft sich die Bürgschaftssumme von Bund und Ländern für das Unternehmen auf 675 Mio. EUR. Dies ergab die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion. Bombardier Transportation werde damit in die Lage versetzt, weiterhin Aufträge annehmen und abwickeln zu können. Die Bürgschaft diene dem Erhalt von Arbeitsplätzen bei Bombardier. Nach Angaben des Finanzministeriums wurde der Bürgschaftsantrag durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC bewertet. Diese nennt das Bürgschafts-Engagement insgesamt noch als vertretbar. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress