Brandenburg: Verwirrung um das SPNV-Netz Prignitz

Triebwagen von Hans im Bahnhof Meyenburg; Foto: C. Müller

Der VBB (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg) sorgt im Auftrag des Landes Brandenburg bzw. dessen Infrastrukturministeriums für reichlich Verwirrung beim Vergabeverfahren um das Netz Prignitz mit den zwei Linien RB 73 Neustadt (Dosse) – Kyritz und RB 74 Kyritz – Meyenburg.

Wurde erst kürzlich die Vertragslaufzeit von acht auf zwei Jahre verkürzt (Rail Business vom 28.10.2020), so wurde jetzt bei dem am 04.11.2020 gestarteten Verhandlungsverfahren die Anmeldefrist verlängert. Statt des 18.11.2020 gilt nun der 27.11.2020 – die Bekanntmachung dazu wurde erst am 23.11.2020 abgesendet und im EU-Amtsblatt am 27.11.2020 veröffentlicht. Mit gleichen Daten wurde ein neues Vergabeverfahren für das Netz angekündigt mit einer Laufzeit von sechs Jahren ab dem 15.12.2022. Die Teilung in zwei Verfahren ist laut VBB erfolgt, weil „das langfristige Betriebskonzept“ noch nicht zwischen dem Land und den Kommunen endabgestimmt sei. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress