Breisgau-S-Bahn: Ersatzkonzept soll Betrieb stabilisieren

Auf der Ost-West-Achse der Breisgau-S-Bahn kommt es seit dem Start zum Fahrplanwechsel immer wieder zu massiven Störungen.

Nun soll ein Ersatzkonzept bis Februar erarbeitet werden, um den Betrieb zu stabilisieren. Dies hat Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) im Interview angekündigt. Verzögerungen treten bei den im Fahrplan vorgesehenen Flügelungen in Gottenheim und Titisee auf, was auf den eingleisigen Strecken massive Auswirkungen hat. In Gottenheim wird deswegen derzeit nicht geflügelt, weiter nach Endingen pendeln die Züge. Dabei wurde sogar über Jahreswechsel bis einschließlich 06.01.2020 der Halbstundentakt auf einen Stundentakt ausgedünnt. Zudem wird an den Wochenenden bis zum 16.02.2020 auf der Dreiseebahn nach Seebrugg nur stündlich statt halbstündlich gefahren – wie werktags. Die Linien S 1/S 11 und S 12 sind das Wettbewerbsnetz 9a Breisgau Ost-West, das DB Regio gewonnen hat. Eingesetzt werden hier Coradia Continental von Alstom in drei- und vierteiliger Ausführung. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress