Chemnitzer Modell: Planungsstart für Strecke nach Limbach-Oberfrohna

Für die Neubaustrecke nach Limbach-Oberfrohna, der Stufe 4 des Chemnitzer Modells, beginnt nun die Planung. Für den ersten 2,3 km langen Abschnitt vom Innenstadtring bis zu Ermafa-Passage wurde der Planung für 4 Mio. EUR an die VCDB aus Dresden vergeben.

Bis etwa 2025 kann dieser Abschnitt fertiggestellt sein. Parallel dazu beginnen zeitlich überlappend Planung und Bau weiterer Planfeststellungsabschnitte nach Limbach-Oberfrohna. Die Gesamtstrecke wird rund 17 km lang und komplett elektrifiziert, davon sind rund 10 km Neubaustrecke. Sie wird bis zum Chemnitz Center zweigleisig ausgeführt. Die Gesamtkosten liegen bei 120 Mio. EUR, die zu 90 % der Bund übernimmt. Künftig fahren bis zum Chemnitz Center die Straßenbahnen der CVAG und alle 30 min die Chemnitz-Bahn nach Limbach-Oberfrohna. Die Stufe 4 ist das größte Neubauprojekt für die Chemnitz Bahn. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress