DB/MAN: Automatisierter LKW um Duss-Terminal Ulm

Umschlagterminal Ulm; Quelle: DUSS

Um den Umschlag zwischen den Verkehrsträgern zu automatisieren, startete zum 01.07.2020 das Projekt „Autonome Innovation im Terminalablauf“ (Anita).

Hierfür wird ein vollautomatisierter LKW entwickelt und am DUSS Terminal in Ulm im realen Logistikbetrieb getestet. Projektpartner sind MAN Truck & Bus SE, die Deutsche Bahn AG, Götting KG, und die Hochschule Fresenius. Gefördert wird es mit Mitteln in Höhe von 5,5 Mio. EUR aus dem Programm „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Laufzeit beträgt 39 Monate. Eingesetzt wird der vollautomatisierte LKW am Standort Ulm Dornstadt. Im Container-Depot von DB Intermodal Services und dem DUSS-Terminal wird er sich automatisiert bewegen. Für die Tests wird hierbei stets ein Sicherheitsfahrer von MAN an Bord sein. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress