DSB: Wi-Fi der S-Bahn Kopenhagen abgeschaltet

Die Dänischen Staatsbahnen DSB haben den kostenlosen Internetzugang in der Kopenhagener S-Bahn abgeschaltet.

Sie begründen dies mit der zu geringen Nutzung des Angebots. Von täglich 350.000 Fahrgästen loggen sich nur rund 1000 das bordeigene Wi-Fi der S-Bahn ein. Die DSB gehen davon aus, dass die meisten Kunden Smartphones mit Daten-Flatrate benutzen und außerdem viele Fahrgäste nur kurze Strecken fahren und es sich für sie nicht lohnt, sich über die DSB im Internet einzuloggen. Die DSB wollen die bislang für den Betrieb des Wi-Fi-Netzes in den S-Bahnen aufgewandten Ressourcen in die Wi-Fi-Netze der Fern- und Regionalzüge verschieben. Die DSB haben 2012 in der S-Bahn Wi-Fi eingeführt. Zu Spitzenzeiten hatte das System täglich mehr als 15.000 Nutzer. (hz/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress