Das Portal der Bahnbranche

Eisenbahn-Bundesamt: Schwerpunktthemen 2019 bei der Überwachung von EVU und EIU

Auch der Gefahrguttransport ist Prüfschwerpunkt des EBA in diesem Jahr; Foto: C. Müller

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat jetzt seine diesjährigen Schwerpunkte bei der Überwachung der Eisenbahnverkehrs- und -infrastrukturunternehmen (EVU und EIU) bekanntgegeben.

Jährlich legt das EBA seine Schwerpunkte zur Überwachung der Prozesse in den Fachgebieten Bahnbetrieb, Fahrzeugtechnik, Gefahrgutwesen und technischer Arbeitsschutz fest. In 2019 sind Gegenstand der jährlichen Prozessaudits bei den Eisenbahnen u.a.:
1. Bahnbetrieb: Keine geschäftsmäßige Weitergabe der Sicherheitsbescheinigung. Keine Umkehr des Dienstleistungsverhältnisses; Unzulässige Vorbeifahrten an Haltsignalen, Dienstausübung und Training der Triebfahrzeugführer; Maßnahmen nach dem Liegenbleiben von Reisezügen
2. Fahrzeugtechnik: Ursachen und Folgen von Bremsstörungen
3. Gefahrgutwesen: Durchführungsprozesse des EVU für die Gefahrgutbeförderung; Umgang mit nicht RID-konformen Tanks; Umgang mit Störungen im Rahmen der Beförderung von Gefahrgut
4. Arbeitsschutz: Verfahren zur Unfallmeldung und Verbesserung; Lärm auf Triebfahrzeugen; Fremdfirmenmanagement; Arbeitnehmerüberlassung; Zugvor-und -nachbereitung bei zu geringen Gleisabständen. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress